WELTSTARS DES VARIETES Variete Tigerpalast

Ort
BAD HOMBURG VOR DER HÖHE
Datum
01.06.17 - 02.06.17

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

30. Saisoneröffnung "WELTSTARS DES VARIETÉS"
Die Tigerpalast-Vorpremiere in Bad Homburg
Einlass ab 19:00 Uhr
Veranstalter: François-Blanc-Spielbank Bad Homburg v. d. Höhe

Schwerbehinderte mit "B" im Ausweis zahlen eine Karte zum regulären Preis, die Begleitperson ist frei.
- Nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain –

Nach einem atemberaubenden Gastspiel des Tigerpalastes zum 175-jährigen Jubiläum der Spielbank Bad Homburg wird das Publikum auch in diesem Jahr von großartigen Künstlern aller Welt verzaubert. Anlass ist die 30. Saisoneröffnung des Frankfurter Tigerpalastes!
Mit der Show „WELTSTARS DES VARIETÉS“ verwandelt sich das Kurhaus Bad Homburg für zwei Abende in ein aufregendes Varieté-Theater! Die besten Artisten der Welt mit brandneuem Programm in nur einer Show: Die Vorpremiere des Programms „WELTSTARS DES VARIETÉS“ verbindet Elemente der klassischen Akrobatik und Magie, der Comedy und des Gesangs. Die Gäste werden staunen, lachen und kunstvoll in die glamouröse Welt des Varietés entführt. Einlass ist ab 19.00 Uhr.
Seit mittlerweile fast 30 Jahren steht der Tigerpalast für Varieté auf höchstem Niveau. Weltklasse-Künstler aus New York, Paris oder Moskau kommen gezielt nach Frankfurt, um sich im Tigerpalast weiter zu entwickeln und zu verwirklichen. Immer wieder entstehen auf diesem Wege neue spektakuläre Shows, die selbst eingefleischte Varieté-Gänger überraschen und begeistern.
Highlights in diesem Jahr: Die tanzenden Bälle von Ruslan Fomenko aus Kiew, die Antipodenjonglage von Selyna Bogino aus Italien, die waghalsige Akrobatik-Performance der Grynchenko Brothers aus Odessa sowie die Tanz- und Akrobatikvorführung von Menno & Emily aus den Niederlanden.
RUSLAN FOMENKO – Kiew – Jonglage
Beim Internationalen Circus Festival im Cirque d'Hiver in Paris 1997 war Ruslan Fomenkos Goldmedaille die größte Überraschung. Der junge Meisterschüler aus Valentin Gneouchev's Artistenstudio in Moskau ließ die Fachwelt staunen und begeisterte die Zuschauer mit einer Weltneuheit des Jonglierens. Tanzende Bälle an Seilen in einer faszinierenden Choreographie. Ruslan trat kurz nach dem Triumph in Westeuropa exklusiv im Tigerpalast auf. Ein Erneuerer klassischer Varietékünste.
SELYNA BOGINO – Italien – Antipoden
Schon mit 8 Jahren war Selyna sicher irgendwann das Erbe ihrer weltberühmten Mutter, der "Königin der Antipodenspiele" Consuelo Reyes, anzutreten. Sie stammt aus einer klassischen Artistenfamilie, ist ihr ganzes Leben lang mit den Eltern von Show zu Show gereist und hatte ihre eigene Bühnenpremiere mit 16. Mit wunderbarer tänzerischer Leichtigkeit und viel geübter Präzision erleben wir klassische Antipodenjonglage, präsentiert mit einer temperamentvollen, mitreißenden Ausstrahlung auf dem Weg auf die großen Showbühnen unserer Zeit.
GRYCHENKO BROTHERS – Odessa – Akrobatik
Hand auf Hand-Akrobatik gehört zu den klassischen Varieté-Künsten – und doch ist es den Grynchenkos vorbehalten in einer atemberaubenden Symbiose diese faszinierende Lebenskunst zu demonstrieren. Kraft, Balance und Harmonie in einem freien Spiel der brüderlichen Inszenierung werden hier zu einem Kunstwerk. Auch für sie war das berühmte „Festival Mondial du Cirque de Demain“ Ausgangspunkt für eine Weltkarriere der Artistik. Mit der Silbermedaille von Paris begann ihr Weg zu den herausragenden Orten der Artistenkünste unserer Zeit.
MENNO & EMILY – Niederlande – Juggling Tango
Die Faszination des Tango begegnet in einer einmaligen Präsentation dem Jongleur Menno van Dyke und der Lido Tänzerin aus Paris, Emily Weisse. Der legendäre Tango-Virtuose Astor Piazzolla inspirierte die jungen Künstler zu einer nie gesehenen Choreographie zwischen Tanz, Akrobatik und Jonglage. Bei den Festivals in China, Paris und Monte Carlo war Jongleur Menno van Dyke erfolgreich, während Emily klassisches und modernes Ballett mit großem Erfolg in den berühmten Pariser Revue Theatern zelebrierte. Juggling Tango begeistert mit seiner einmaligen Begegnung der Künste und lebt von zwei großartigen Persönlichkeiten.