WEITSICHT - TOR ZUR ANTARKTIS: Tickets ab € 19,70

Samstag, 12.11.22 - Beginn: 17:00 Uhr

Spielstätte
Darmstadtium
Schloßgraben 1
64238 DARMSTADT
Tickets ab € 19,70 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Jens Steingässer präsentiert
Weitsicht - TOR ZUR ANTARKTIS
Naturparadies Südgeorgien
Kerstin Langenberger

Einlass ab 16:30 Uhr
Dauer: 110 Minuten

Veranstalter: Weitsicht-Festival (Jens Steingässer)

Im regulären Vorverkauf erhalten Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre einen ermäßigten Preis.
Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis, deren Begleitperson erhält eine Freikarte - buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain. Bitte jeweils die entsprechende Ermäßigung buchen.

Abgelegen im Südpolarmeer liegt eine Insel, die gerne als „Serengeti der Antarktis“ bezeichnet wird: Südgeorgien. Vor der hochalpinen Kulisse gletscherbedeckter Berge bevölkern Zigtausende von Pinguinen und Robben die kalten Strände. In diesem menschenleeren Naturparadies gibt es keine Städte und keinen Flughafen: es ist einer der wenigen Orte der Welt, den man nur per Schiff erreichen kann.
Die international preisgekrönte Naturfotografin Kerstin Langenberger hat hier insgesamt ein Jahr lang auf einer Forschungsstation gearbeitet. Sie stellt uns die teils kuriose Tierwelt der Insel vor, etwa die imposanten See-Elefanten oder auch die eleganten Königspinguine. Auch die menschliche Facette darf nicht fehlen: Wie lebt es sich auf einer entlegenen Forschungsstation und wie sieht der Alltag der Wissenschaftler aus? Mit Humor und Tiefgang berichtet Kerstin von der Zeit der Walfänger und Antarktisexpeditionen und erinnert an den berühmten Polarforscher Ernest Shackleton, der mit einer unglaublichen Rettungsaktionen Geschichte schrieb.
Immer wieder setzt sich die engagierte Naturschützerin mit den großen Themen unser Zeit auseinander. Sie berichtet von einem der weltweit erfolgreichsten Naturschutzprojekte, aber auch von den Problemen, mit denen die Tierwelt trotz scheinbarer Abwesenheit des Menschen zu kämpfen hat. Entstanden ist ein bildgewaltiger Vortrag, untermalt von feinfühlig ausgesuchter Musik und Originalgeräuschen, der einen zum Staunen bringt, zum Lachen und zum Nachdenken.

Link zum Referenten: http://arctic-dreams.com/
Weitere Informationen: www.weitsicht-darmstadt.de