SOIRéE ROYALE / PHILIPPSRUHER SCHLOSSKONZERTE: Tickets ab € 23,75

Sonntag, 27.09.20 - Beginn: 16:30 Uhr

Spielstätte
Schloss Philippsruhe - Weisser Saal

Ausfall

Die von Ihnen gewählte Veranstaltung wurde abgesagt bzw. verlegt.
Wir als reine Vorverkaufsstelle für Eintrittskarten haben keinen Einfluss auf Ausfälle und Verlegungen von Veranstaltungen.

Veranstaltungsinfo

DIE VERANSTALTUNG FÄLLT WEGEN DER AKTUELLEN SITUATION ERSATZLOS AUS.
DIE KARTEN KÖNNEN IN DER VORVERKAUFSTELLE, IN DER SIE ERWORBEN WURDEN, ZURÜCKGEGEBEN WERDEN.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Soirée Royale
Peter Lukas Graf, Flöte
Collegium Instrumentale Alois Kottmann
Solo-Bläser Rhein-Main

Veranstalter: Förderverein Philippsruher Schlosskonzerte e.V.

Kind:
Über alle Vertriebswege erhalten Kinder bis 12 Jahren nur (!) in Begleitung Erwachsener ein Ticket zum Preis von 5,- € (zuzügl. Gebühren!).
Weitere Ermäßigungen:
Der ermäßigte Preis gilt für Schüler/innen, Student/innen, Auszubildende, Schwerbehinderte (ab 50%), Arbeitslose, Besitzer/innen des 'Hanau Passes'. BITTE HALTEN SIE BEIM EINLASS DEN ENTSPRECHENDEN AUSWEIS ZUR KONTROLLE BEREIT! Ansonsten ist der ermäßigte Einlass nicht möglich.
Rollstuhlfahrer:
Der Rollstuhlfahrer erhält den ermäßigten Preis, die Begleitpseron erhält eine Freikarte (Ermäßigung: Begleitp. Rollstuhl) - buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -
Der Weiße Saal ist nur bedingt rollstuhlgerecht, da man am Eingang ein paar Treppen überwinden muss. Der Rollstuhlfahrer wird im hinteren Bereich platziert, da nur dort Stühle entfernt werden können. Vorne reicht zum einen der Platz nicht aus und zum anderen wird es brandschutztechnisch nicht akzeptiert. Handhabung: Der Rollstuhlfahrer wendet sich bitte an Frankfurt Ticket (VAS). Dort wird mit dem Veranstalter geklärt, ob am Veranstaltungstag jemand zur Verfügung steht, der beim Reintragen hilft. Hat bisher immer einwandfrei geklappt.

Orchester: Collegium Instrumentale Alois Kottmann
Zur Darstellung eines Oberton-reichen, durchsichtigen und sprechenden Orchesterklangs wurde 1968 das Collegium Instrumentale Alois Kottmann gegründet.
Von Anfang an umgab das „Collegium“, wie es gerne verkürzt genannt wird, eine Aura des Besonderen, was ihm bis heute trotz Generationenwechsels erhalten geblieben ist. Als Frankfurter Ensemble konzertierte das „Collegium“ mit Un- terstützung seines im Hause Bethmann gegründeten Vereins u.a. in den USA, Mexico City und Großbritannien. Sein heimisches Podium waren die Frankfurter Senckenberg-Konzerte,
in denen bis heute Werke Frankfurter Komponisten aufgeführt werden. Es war ebenso das Gründungsorchester der überregionalen Gallus-Konzerte zu Flörsheim a.M. Für die Aufführung größerer symphonischer Werke besteht eine regelmäßige Zusammenarbeit mit den Solo-Bläsern der großen Orchester unserer Region.

Solist:
Peter Lukas Graf gilt heute als der Doyen der Flötisten von inter nationalem Ruf. Er ist Doctor honoris causa der Musikhochschule Krakau (Polen), von der amerikanischen National Flute Society erhielt er den Lifetime Achievement Award, von der italienischen Associazione Falaut den Premio alla carriera „Flauto d’oro“. Er begann seine Laufbahn als Preisträger des ARD-Wettbewerbes und 21-jährig als Solist einer vielbeachteten Plattenaufnahme des Ibert-Flötenkonzertes. Er wirkte anfänglich als Orchestermusiker (Soloflötist) und wurde zunehmend international gefragter Solist und Kammermusiker. Jahrelang war er als Dirigent im In- und Ausland und als Opernkapellmeister in Luzern tätig, von 1973 – 1994 als Dozent an der Musik-Akademie Basel. Seither lehrt er weiterhin bei Internationalen Meisterkursen weltweit. Peter Lukas Graf ist auf einer reichhaltigen Diskografie dokumentiert.

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart, Eine kleine Nachtmusik G-Dur KV 525
Johann Sebastian Bach, Suite h-Moll für Flöte und Orchester
Joseph Haydn, Sinfonie Nr. 22 Es-Dur Hob. I:22 „Der Philosoph“