SIMON URBAN & MALA EMDE: Tickets ab € 26,70

Samstag, 16.11.24 - Beginn: 16:00 Uhr

Spielstätte
Aula des Kaiserin-Friedrich-Gymnasium
Tickets ab € 26,70 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind! Karten müssen sofort bezahlt und gedruckt werden.
15. Bad Homburger Poesie & Literatur Festival 2024
lesen aus Juli Zeh/Simon Urban „Zwischen Welten“
Lesung und Publikumsdiskussion
Präsentiert von A.C.T Artist Agency GmbH in Kooperation mit der Kur- und Kongress-GmbH und dem Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe

Keine Ermäßigungen vorhanden.
Die Begleitperson von Schwerbehinderten mit "B" im Ausweis erhalten eine Freikarte. Rollstuhlfahrer zahlt den Vollpreis, deren Begleitperson erhält ebenfalls eine Freikarte. Für Rollstuhlfahrer bitte Randplätze außen buchen.
- Nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Was lange währt, wird endlich gut: nach mannigfaltigen Anregungen, offenen Diskussionen und regem Austausch auf vielen Ebenen präsentiert das Festival im Zusammenspiel mit dem Magistrat der Stadt Bad Homburg, dem Fachbereich Kultur und Bildung, dem Hochtaunuskreis und mit der freundlichen Unterstützung des Kaiserin- Friedrich- Gymnasiums eine speziell auf jugendliches Publikum ausgerichtete Sonderveranstaltung!
Erfolgsautor Simon Urban liest zusammen mit der bekannten Frankfurter Film- und TV- Schauspielerin Mala Emde (u.a. „Anne Frank“, „Charite“) aus seinem mit Co-Autorin Juli Zeh entstandenen Nr.1- Buchbestseller 2023 „Zwischen Welten“:
Zwanzig Jahre sind vergangen, als sich die Landwirtin Theresa und der Journalist Stefan wiederbegegnen. Aus unterschiedlichen Lebensentwürfen sind gegensätzliche Haltungen geworden: Klimapolitik, Gendersprache, Rassismusvorwürfe und andere brennende Themen unserer Zeit werden verhandelt…kann ihre Freundschaft die Kluft noch überbrücken?
Ein hochaktueller Gesellschaftsroman über die zerstörerische Kraft des enthemmten Diskurses, der sich im Dialog per SMS, WhatsApp oder per Mail entlädt, wie geschaffen, sich vor jungem Publikum (und natürlich allen Interessierten!) zu entfalten. Neu ist auch, dass all das mit einer Publikumsdiskussion im Anschluss einhergeht, auch mit den lesenden Stars, d. h. eine lebendige Teilhabe an dieser ungewöhnlichen Lesung ist möglich.