SILVESTERKONZERT 2020 / ENTFäLLT!: Tickets ab € 18,55

Donnerstag, 31.12.20 - Beginn: 22:00 Uhr

Spielstätte
Dreikönigskirche
Dreikönigsstraße 32
60594 Frankfurt am Main

Ausfall

Die von Ihnen gewählte Veranstaltung wurde abgesagt bzw. verlegt.
Wir als reine Vorverkaufsstelle für Eintrittskarten haben keinen Einfluss auf Ausfälle und Verlegungen von Veranstaltungen.

Veranstaltungsinfo

*** DIE VERANSTALTUNG FÄLLT WEGEN DER AKTUELLEN SITUATION ERSATZLOS AUS. DIE KARTEN KÖNNEN IN DER VORVERKAUFSTELLE, IN DER SIE ERWORBEN WURDEN, ZURÜCKGEGEBEN WERDEN. ***


*** Dieses Konzert wird voraussichtlich ausfallen !!! Ein Update erfolgt in Kürze... ***

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

SILVESTERKONZERT 2020
Mit Pauken und Trompeten ins Neue Jahr
Trompetenensemble Quattromba
Heidi Merz, Pauken und Schlagwerk
Andreas Köhs, Orgel

Veranstalter: Dreikönigsgemeinde Frankfurt am Main

Ermäßigungen: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab GdB 80 und Frankfurt-Pass-Inhaber erhalten eine ermäßigte Karte.
Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, aber keinen Sitzplatzanspruch.

Die Spielstätte ist nicht barrierefrei. Rollstuhlfahrer wenden sich bitte an die Hotline Frankfurt Ticket RheinMain: 069/1340-400.
Nur in Absprache mit dem VAS/ Veranstalter. Rollstuhlfahrer und Begleitperson erhalten einen ermäßigten Preis.

Freie Platzwahl auf markierten Plätzen (gemäß Hygienekonzept)!
(platzpersonalisierte Kontaktdaten werden vor Ort erhoben)
Keine Abendkassenreservierungen möglich!
Restkarten an der Abendkasse ab 1 Stunde vor Konzertbeginn

Parkhäuser: Alt-Sachsenhausen (Walter-Kolb-Str. 16) und Dom/Römer

Informationen: www.kirchenmusik-dreikoenig.de

SILVESTERKONZERT 2020
Mit Pauken und Trompeten ins Neue Jahr

Zum Abschluss traditionell:
Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Music for the Royal Fireworks (Feuerwerksmusik), HWV 351
in einer Bearbeitung für Trompeten, Orgel und Pauken

Trompetenensemble QUATTROMBA
HEIDI MERZ, Pauken und Schlagwerk

ANDREAS KÖHS, Orgel und Leitung

Mit freundlicher Unterstützung:
Frankfurter Sparkasse 1822