VERLEGT / RUDOLF BUCHBINDER, KLAVIER / PRO ARTE: Tickets ab € 31,80

Donnerstag, 15.10.20 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Tickets ab € 31,80 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Rudolf Buchbinder, Klavier

Veranstalter: PRO ARTE Frankfurter Konzertdirektion

Im Kartenpreis ist kein RMV enthalten.

Schüler, Studenten (bis 27 Jahre), Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende, Arbeitslose sowie Inhaber des Frankfurt-Passes erhalten gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises eine Stunde vor Konzertbeginn Restkarten zu einem Eintrittspreis von 20,- EUR.

Rentner und Pensionäre sind von der Verbilligten Abendkasse ausgenommen.

Die Begleitperson von Schwerbehinderten mit einem "B" im Ausweis erhält eine Freikarte. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Die Spielstätte ist rollstuhlgerecht. Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis, deren Begleitperson erhält eine Freikarte. - Buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Ludwig van Beethoven
Klaviersonaten Nr. 8 c-Moll op. 13 „Pathétique“
Nr. 14 cis-Moll op. 27,2 „Mondschein“
Nr. 23 f-Moll op. 57 „Appassionata“

Artist in Residence:
Gipfelwerke der Sonatenkunst
39 verschiedene Ausgaben der Klaviersonaten Ludwig van Beethovens stehen in Rudolf Buchbinders Notenregal. Und sie lagern dort nicht nur: Der Pianist hat sich intensiv mit jeder einzelnen Ausgabe beschäftigt, hat sich in Beethovens Handschriften vertieft und die Rezeptionsgeschichte der 32 Beethoven’schen Sonaten studiert. Ihn einen Beethoven-Experten zu nennen, klingt wie ein Understatement. Mit jeder Note ist Buchbinder vertraut, hat die Sonaten unzählige Male im Konzert interpretiert, gleich mehrfach aufgenommen und damit Maßstäbe gesetzt. „Es gibt, glaube ich, keine persönlicheren Aussagen eines Menschen, als wir sie in diesen 32 Klaviersonaten finden“, ist Buchbinder überzeugt. Für ihn sind sie die „absolute Krönung“ in Beethovens künstlerischem Leben. Zu Ehren seines Lieblingskomponisten spielt Rudolf Buchbinder drei der berühmtesten Klaviersonaten Beethovens, mit denen der große Klassiker die Gattung revolutionierte und der Musikwelt unsterbliche Meisterwerke geschenkt hat.