„QUINT-ESSENZEN“ - 9. WILHELMSBADER KAMMERKONZERT: Tickets ab € 30,00

Sonntag, 19.12.21 - Beginn: 18:00 Uhr

Spielstätte
Comoedienhaus Wilhelmsbad Hanau
Parkpromenade 1
63454 HANAU
Tickets ab € 30,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Bitte beachten Sie: Abstandsplätze werden automatisch gebucht bzw. geblockt. Sie müssen nicht extra weitere Plätze buchen, um einen Abstand zum nächsten Konzertbesucher herzustellen. Sie sitzen somit nicht neben einer Ihnen fremden Person.


Abendkassen-Hinterlegung ist möglich.

„Quint-Essenzen“ - 9. Wilhelmsbader Kammerkonzert
mit Musikern der Neuen Philharmonie Frankfurt

Veranstalter: Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbH

Wichtiger Hinweis: wird ein Einzelplatz benötigt, dann wenden Sie sich bitte an die Hotline von Frankfurt Ticket 069/1340-400.

Ermäßigte Karten für Schüler/innen, Student/innen, Auszubildende und Schwerbehinderte (GdB 50).
Rollstuhlplätze sind buchbar unter der Nummer: 06181-5088500
Im Kartenpreis ist kein RMV enthalten.

Die Tickets sind personalisiert! Daher ist die Angabe von Kontaktdaten (Name, Adresse, Tel.Nr. und E-Mail) nötig. Alle weiteren Besucher sind auch zu vermerken. Bitte halten Sie beim Einlass Ihren Personalausweis zur Kontrolle bereit.

Negativnachweis:
Der Theaterbesuch ist nur mit einem Negativnachweis gestattet (vollständig geimpft, genesen oder negativer Test - nicht älter als 24 Stunden). Bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweisdokumente sowie Ihren Personalausweis mit.

Maskenpflicht im gesamten Innenbereich
Der Zutritt in das Comoedienhaus Wilhelmsbad ist nur mit medizinischer Schutzmaske oder einer FFP2-Maske gestattet. Diese darf am Platz abgenommen werden.

Kontaktnachverfolgung
Die Kontaktdaten der Konzertbesucher/-innen werden nach § 4 CoSchuV erfasst.

Hygienekonzept
Bitte beachten Sie die aushängenden Hinweise zur Einhaltung unseres Hygienekonzepts und befolgen Sie ggf. die Anweisungen des Personals.

Quint-Essenzen
Ein Abend mit feinster Holzbläser-Kammermusik gespielt vom
Neue Philharmonie Frankfurt-Bläserquintett

„Das Salz in der Suppe“ – „Das Tüpfelchen auf dem i“? Erst die Bläser machen aus einem Orchester ein SINFONIEorchester. Und erst die einzigartigen Klangfarben der vier unterschiedlichen Holzblasinstrumente – Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott – geben einer Sinfonie die Würze, den solistischen Glanz großer Melodien – die Essenz! Ergänzt durch das Waldhorn, dem weichsten und vielfältigsten Blechblasinstrument, formiert sich so das klassische Bläserquintett. Fünf Solisten aus dem Orchester oder doch eine homogene Einheit? Lassen Sie sich überraschen und hören Sie selbst. Zwei klassische Quintette der beiden wichtigsten Komponisten für dieses Genre: dem Vertreter der Mannheimer Schule Franz Danzi und Antonin Reicha, einem Weggefährten Beethovens. Außerdem die „Trois Pièces Brèves“ des Impressionisten Jacques Ibert, sowie Werke von Wolfgang Amadé Mozart und Johannes Brahms in zeitgenössischen Quintett-Arrangements.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“
Franz Danzi (1763-1824)
Quintett e-moll op.67 Nr.2
Johannes Brahms (1833-1897)
Ungarischer Tanz Nr.5
Jacques Ibert (1890-1962)
Trois Pièces Brèves
Anton Reicha (1770-1836)
Quintett Es-Dur op.88 Nr.2

(Änderungen vorbehalten)

p@h=yes