NIKOLAJ ZNAIDER, VIOLINE / PRO ARTE

Tickets ab € 39,80 Jetzt buchen

NIKOLAJ ZNAIDER, VIOLINE / PRO ARTE

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Datum
Dienstag, 27.11.18 - Beginn: 20:00h

Veranstaltungsinfo

Nikolaj Znaider, Violine
Wiener Symphoniker
Philippe Jordan, Leitung

Veranstalter: PRO ARTE Frankfurter Konzertdirektion

Im Kartenpreis ist kein RMV enthalten.

Schüler, Studenten (bis 27 Jahre), Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende, Arbeitslose sowie Inhaber des Frankfurt-Passes erhalten gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises eine Stunde vor Konzertbeginn Restkarten zu einem Eintrittspreis von 20,- EUR.

Rentner und Pensionäre sind von der Verbilligten Abendkasse ausgenommen.

Die Begleitperson von Schwerbehinderten mit einem "B" im Ausweis erhält eine Freikarte. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Rollstuhlplätze sind nur über Pro Arte Frankfurter Konzertdirektion erhältlich.

Johannes Brahms Violinkonzert D-Dur op. 77
Antonin Dvorak Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95
„Aus der Neuen Welt“

Alte Welt trifft Neue Welt
Johannes Brahms empfahl seinem Protegé einen Umzug ins ehrwürdige Wien, doch stattdessen machte sich Antonin Dvorak 1892 auf in die „Neue Welt”. Hier sollte der Komponist den Vereinigten Staaten zu einer eigenen musikalischen Identität verhelfen und studierte in Folge mit Feuereifer indigene und afroamerikanische Musik, die als Widerhall in seine 9. Sinfonie einfl ossen und sie zu einem der spannendsten Werke der Musikgeschichte machten. Auch in Brahms großartigem Violinkonzert gibt es unendlich viel, was hintergründig unter der Oberfl äche schlummert.Nikolaj Znaider nimmt es nicht auf die leichte Schulter: „Wenn es sich wirklich um ein Meisterwerk handelt“, ist er überzeugt, „dann steckt hinter jeder Note eine innere Notwendigkeit.“ Der gebürtige Däne lotet jedes Detail aus und schaut hinter jede virtuose Fassade. Technisch perfekt zu sein, so Znaider, sei „eine Voraussetzung. Aber dann erst beginnt es.“




Tickets