MOZARTOVIC - AMADEUS GOES BALKAN GROOVE / UWAGA!, MAX KLAAS & ROGLIT ISHAY

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Datum
Samstag, 25.11.17 - Beginn: 20:00h

Veranstaltungsinfo

MOZARTOVIC - AMADEUS GOES BALKAN GROOVE
UWAGA!, MAX KLAAS & ROGLIT ISHAY

Veranstalter: Musica Mundi Frankfurt e.V.

Im Kartenpreis ist kein RMV enthalten.

Schwerbehinderte ab 80% GDB erhalten einen ermäßigten Preis.
Schüler und Studenten erhalten ebenfalls einen ermäßigten Preis - nur buchbar über die die Hotline von Frankfurt Ticket RheinMain und deren Vorverkaufsstellen -

Rentner, Pensionäre, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Wehr- und Zivildienstleistende sowie Inhaber des Frankfurt-Passes erhalten gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn Restkarten - soweit vorhanden- zu einem Einheitspreis von 15,- € an der Abendkasse der Alten Oper Frankfurt

Crossing Borders zwischen Klassik, Jazz, Gypsy und Pop.
Das Polnisch/Deutsch-Lexikon übersetzt „Uwaga“ mit „Aufmerksamkeit“, „Beachtung“, „Achtung“ und „Vorsicht“.
Genau diese Aufmerksamkeit erspielt sich die deutsch-serbische Weltklasse-Formation Uwaga! mit behender und „cross-over-bordernder“ Leichtigkeit - wie bereits auf vielen namhaften Festivals und in Konzerthäusern mit renommierten Orchestern unter Beweis gestellt.
Uwaga! besteht aus vier Musikern, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten:
Christoph König, ein Jazzgeiger mit Punkrock-Erfahrung, Maurice Maurer ein virtuoser klassischer Violinist mit Vorliebe für osteuropäische Musik, Miroslav Nisic, ein meisterhaft improvisierender Akkordeonist mit Balkan-Sound im Blut und Matthias Hacker, ein Bassist, der sich in Symphonieorchestern ebenso zu Hause fühlt, wie in Jazzcombos oder Funkbands.
Uwaga! und der musikalische Weltenbummler Max Klass, der dem geneigten Besucher früherer Musica Mundi-Konzerte schon als Percussionist von Cairo Steps bekannt ist, werden zusammen mit der Konzertpianistin Roglit Ishay die Grenzen zwischen Klassik, Jazz, Gypsy und Pop nicht nur einfach überqueren, sondern en passant atomisieren.

Programm:
Jazz, Gypsy und Pop
Interpreten:
Uwagal
Max Klass, Percussions
Roglit Ishay, Klavier


















Tickets