MATTHIAS MATSCHKE: Tickets ab € 34,60

Dienstag, 12.10.21 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Güterbahnhof Bad Homburg
Horexstraße 1
61352 BAD HOMBURG VOR DER HÖHE
Tickets ab € 34,60 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebes Publikum, sehr geehrte Freunde, Partner und Förderer des Bad Homburger Poesie & LiteraturFestivals,
zunächst möchten wir uns neuerlich und von Herzen für Ihre Geduld, Ihre Treue und die vielen Ermutigungen in diesen schwierigen Zeiten bedanken!
Leider zwingen uns die anhaltend kritischen Entwicklungen der Corona-Pandemie, Ihnen heute mitzuteilen, dass die in den März 2021 verschobenen Veranstaltungen des 11.Bad Homburger Poesie &Literaturfestivals 2020 ein weiteres Mal verschoben werden müssen.

DER NACHHOLTERMIN FINDET AM 12.10.2021 STATT!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind! Karten müssen sofort bezahlt und gedruckt werden.


11.& 12. Bad Homburger Poesie & Literatur Festival 2021
Matthias Matschke
Mary Shelley´s Frankenstein
Musikalische Begleitung: Vivi Vassileva, Marimba und Percussion

Einlass ab 19:00 Uhr

Präsentiert von A.C.T Artist Agency GmbH in Kooperation mit der Kur- und Kongress-GmbH und dem Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe

Schüler und Studenten erhalten einen ermäßigten Preis.
Die Begleitperson von Schwerbehinderten mit "B" im Ausweis erhalten eine Freikarte. Rollstuhlfahrer zahlt den Vollpreis, deren Begleitperson erhält ebenfalls eine Freikarte.
- Nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Signierstunde im Anschluss an die Lesung

MATTHIAS MATSCHKE, vom großen Publikum für sein wandlungsfähiges Rollenspiel in z.B. der ZDF-Sketch History-Serie oder seine mysteriös schillernde Figur des „Professor T.“ im gleichnamigen ZDF-Blockbuster verehrt und bewundert, kommt wieder nach Bad Homburg!
Nach seiner fulminanten E. A. Poe-Lesung im Festivalrahmen 2019 widmet sich MATTSCHKE neuerdings einem Grusel-Klassiker. Mary Shelleys schon mehrmals verfilmter Roman „Frankenstein“ erzählt aber mehr: wie das künstlich erschaffene Wesen, das ob seiner Hässlichkeit von Liebe und menschlicher Gemeinschaft ausgeschlossen bleibt, sich von kindlicher Unschuld in ein Monster, ja einen Racheengel wandelt, das ist tiefenpsychologische Erzählkunst auf höchstem Niveau – und stellt in Zeiten aufkommender künstlicher Intelligenz unerwartet zeitgemäße Fragen.
Die junge hochvirtuose Musikerin VIVI VASSILEVA wird die Lesung wieder auf Marimba und mit Percussion mit den ihr eigenen Trance–artigen Klängen in Szene setzen.

Ein spannender Lesungs-Abend - mit viel Gänsehaut- Potential!