JULIA HüLSMANN OKTETT: Tickets ab € 35,80

Freitag, 21.05.21 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Speicher im Kulturbahnhof
Am Bahnhof 2
61352 BAD HOMBURG VOR DER HÖHE
Tickets ab € 35,80 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

DIE VERANSTALTUNG WIRD WEGEN DER AKTUELLEN SITUATION VOM 22.05.2020 AUF DEN 21.05.2021 VERLEGT.
KARTEN BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT.
FALLS DER NEUE TERMIN NICHT WAHRGENOMMEN WERDEN KANN, KÖNNEN DIE KARTEN BIS ZUM 17.07.2020 IN DER VORVERKAUFSTELLE, IN DER SIE ERWORBEN WURDEN, ZURÜCKGEGEBEN WERDEN.


INFORMATIONEN ZUR ABWICKLUNG ERHALTEN SIE UNTER: https://www.frankfurtticket.de/bundles/corona/
DAS ONLINE-RÜCKERSTATTUNGSFORMULAR FINDEN SIE HIER


Die sichere Durchführung der Veranstaltungen und die Gesundheit unserer Besucher, Musiker und Kollegen stehen an erster Stelle!
Falls die Abstandsregeln eine Durchführung im Speicher Bad Homburg nicht erlauben sollten, werden wir Konzerte in das Kurhaus Bad Homburg verlegen.
Wir hoffen, Sie auch in diesem ungewohnten Rahmen begrüßen und mit guter Musik unterhalten zu dürfen! Weitere Informationen finden Sie auf www.speicher-kultur.de oder auf Facebook.


DIE VERANSTALTUNG WIRD WEGEN DER AKTUELLEN SITUATION VOM 22.05.2020 AUF DEN 21.05.2021 VERLEGT.
KARTEN BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT.
FALLS DER NEUE TERMIN NICHT WAHRGENOMMEN WERDEN KANN, KÖNNEN DIE KARTEN BIS ZUM 17.07.2020 IN DER VORVERKAUFSTELLE, IN DER SIE ERWORBEN WURDEN, ZURÜCKGEGEBEN WERDEN.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Julia Hülsmann Oktett
jazz

Einlass ab 19:00 Uhr

Veranstalter: Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v. d. Höhe

Ermäßigung in Höhe von 2,00 Euro für Schüler, Studenten, SB ab GdB 80 sowie durch "B" ausgewiesene Begleitpersonen und Inhaber der Bad Homburger Kurkarte gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.
Für Rollstuhlplätze wenden Sie sich bitte an folgende Telefonnummer: 06172/1783714.

Julia Hülsmann zählt zu den profiliertesten europäischen Jazzmusikerinnen der Gegenwart. Die Süddeutsche Zeitung nennt sie den „Feingeist unter den deutschen Jazzpianisten“, deren melodiebetontes Spiel die Nähe zu Lyrik und Gesang geradezu vorzeichne. Mit der Norwegerin Live Maria Roggen, der Angolanerin Aline Frazão sowie dem ECHO Jazz-Preisträger Michael Schiefel formt sie nun ein Ensemble der Extraklasse. Um die Sänger herum versammeln sich die ECHO Jazz Gewinnerinnen Eva Kruse (b) + Eva Klesse (d) und mit Susanne Paul und Héloïse Lefebvre den zwei Streicherinnen aus dem Grenzbereich von Klassik, Jazz und Pop. Ein international besetztes Konzertprojekt der Extraklasse.