IPHIGENIE KöNIGSKIND: Tickets ab € 14,20

Freitag, 22.07.22 - Beginn: 20:30 Uhr

Spielstätte
Kellertheater Frankfurt
Mainstraße 2
60311 Frankfurt am Main
Tickets ab € 14,20 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Iphigenie Königskind
Pauline Mol (Theatre4You)

Einlass eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Veranstalter: Kellertheater Junge Bühne Frankfurt e.V.

Im regulären Vorverkauf erhalten Schwerbehinderte (ab GdB 80), Schüler und Studenten sowie Rentner gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises einen ermäßigten Preis. Ist in dem Ausweis des Behinderten ein "B" für die notwendige Begleitperson ausgewiesen, erhält die Begleitperson die gleiche Ermäßigung.
Hinweis zum Rollstuhl: Das Kellertheater ist im Keller, d.h. es geht einige Stufen nach unten. Rollstuhlfahrer benötigen daher Hilfe, um ins Theater zu kommen. Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis, deren Begleitpersonen erhält eine Freikarte. Beide Tickets sind nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain.

Iphigenie Königskind
Die griechische Flotte unter Agamemnon ist auf dem Weg nach Troja, um die Entführung der schönen Helena, einer Schwägerin Agamemnons zu rächen. Menelaos, der Bruder Agamemnons und rechtmäßige Ehemann Helenas, will seine Frau zurück. Aber der Krieg kann nicht beginnen, denn die Griechen sitzen wegen anhaltender Windstille in Aulis fest. Als Pfand für die Weiterfahrt und die Eroberung Trojas soll Agamemnon seine Tochter Iphigenie auf dem Altar der Göttin Artemis opfern.
Das Projekt „Wilde Kindheit“ basiert auf einer Auswahl unterschiedlicher Stücke aus Frankreich, Belgien und den USA.
T4Y präsentiert sie als Trilogie zum Thema: Identität und Entwicklung von Kindern in Auseinandersetzung mit Erwachsenenmacht im Feld: Eltern-Kind- Neurose – Gesellschaft, und beginnt mit „Iphigenie Königskind“. In der Spielzeit 22 / 23 folgen Inzenierungen von Coline Serreaus „Hase, Hase“ und „Fette Männer im Rock“ von Nicky Silver.
Rechte:
Verlag der Autoren Frankfurt
Regie: Michael Gonszar


Weitere Informationen: http://www.kellertheater-frankfurt.de