HAYNER BURGFEST 2022 - WOCHENENDTICKET: Tickets ab € 14,55

Freitag, 09.09.22 - Beginn: 16:00 Uhr

Spielstätte
Burg Hayn in der Dreieich
Tickets ab € 14,55 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Hayner Burgfest 2022: Nova Excitatio – Ein neues Erwachen
Wochenendticket: Freitag, den 9. bis Sonntag, den 11. September 2022
Einlass: Freitag, den 9. September ab 15 Uhr

Veranstalter: Kulturgesellschaft Hayner Vereine GbR

Mit diesem Ticket haben Sie direkten Einlass ohne Wartezeiten. Bitte direkt zum Einlass vorgehen. - Im Kartenpreis ist kein RMV enthalten!
Kinder bis zum Alter von einschließlich 12 Jahren zahlen keinen Eintritt. Keine Ermäßigungen.
Im "Wegezoll" ist 1 € für die Erhaltung der Burgruine enthalten. Eventuelle Überschüsse fließen in die Jugendarbeit der ausführenden Vereine.
Haftungsausschluss:
Der Veranstalter haftet während der Veranstaltung nur für sein eigenes bzw. von ihm beauftragten Mitarbeitern nachweislich grob fahrlässiges Verhalten. Der Veranstalter haftet jedoch nicht für durch persönliches Verhalten verursachte eventuelle Schäden an Gesundheit und Eigentum der eigenen oder fremden Person während der Veranstaltungszeiten. Bei Ausfällen durch höhere Gewalt (z.B. Unwetter, Stromausfall etc.) oder Leistungen Dritter, die nicht im Einflussbereich des Veranstalters liegen, besteht keine Haftung des Veranstalters und damit auch kein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises.

Am zweiten September-Wochenende zieht das Hayner Burgfest nach einer zweijährigen Zwangspause endlich wieder zahlreiche Mittelalter-Begeisterte nach Dreieichenhain. Das außergewöhnliche Ambiente der historischen Altstadt, der anspruchsvolle Mittelalter-Markt „Herrenborn“ und das hochwertige kulturelle Angebot versprechen auch weiterhin Unterhaltung auf hohem Niveau.

Wechselnde Schwerpunktthemen zeichnen das Hayner Burgfest aus. In diesem Jahr steht das Hayner Burgfest unter dem Motto „Nova Excitatio – Ein neues Erwachen“ erstmals selbst im Vordergrund. Denn es gilt unter veränderten Rahmenbedingungen an den Erfolg früherer Burgfeste anzuschließen.

Deshalb sorgen unverändert auf den Bühnen und im Marktgeschehen bemerkenswerte Spielleute sowie imposante Gaukler, Jongleure und Schauspieler für Kurzweil. Überall entfaltet sich das fröhliche Treiben des vor 485 Jahren erstmals erwähnten Mittelalter-Marktes „Herrenborn“. Etwa einhundert Handwerker, Händler, Hökerer und Schankwirte bevölkern das Areal und versprechen ein lebendiges und authentisches Marktgeschehen.

Das umfangreiche Programm rundet ein wissenschaftliches Begleitprogramm mit Vorträgen, Workshops und Handwerkervorführungen ab.

Tauchen Sie ein in eine Welt der Phantasie und Faszination!