FREMDGEHEN: NORA GOMRINGER & PHILIPP SCHOLZ - PENG PENG PARKER / SIEHE INFO

Tickets ab € 8,00 Jetzt buchen

FREMDGEHEN: NORA GOMRINGER & PHILIPP SCHOLZ - PENG PENG PARKER / SIEHE INFO

Spielstätte
Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut
Datum
Donnerstag, 13.06.19 - Beginn: 20:00h

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Fremdgehen: Nora Gomringer und Philipp Scholz - Peng Peng Parker
Ermöglicht durch Jubiläumsstiftung der Sparkasse Darmstadt und HEAG Kulturfreunde gGmbH

Einlass ab 19:30 Uhr

Veranstaltet von Kulturfreunde Centralstation e.V. und Literaturhaus Darmstadt in Kooperation mit dem Jazzinstitut Darmstadt

Für alle drei Veranstaltungen der Reihe "Fremdgehen" gibt es ein Festivalticket für 20€!

Studenten erhalten einen Nachlass von 2,- EUR. Ausweis muss beim Einlass vorgezeigt werden!

Schwerbehinderte (ab einem Behinderungsgrad von GdB 50) erhalten in der Regel eine Ermäßigung von 50% gegen Vorlage eines gültigen Ausweises. Der Ausweis muss am Einlass vorgelegt werden.
Ist im Ausweis ein Begleitverweis (B) vermerkt, erhält die Begleitperson eine Freikarte. - Nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain. -

Rollstuhlplätze können über die Hotline 06151 - 7806-999 reserviert werden.

Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.

Melodiös und originell weicht das Duo jenes Schwarzweiß alter Fotos und klingender Pianotasten auf zu Melodien, die schon lange zwischen den Zeilen stehen.

Dorothy Parker war eine vielschichtige Frau: Dichterin, Geliebte, Werbetexterin und Oscar-Nominee. Niemand hat so seufzend, so verlachend über die Liebe und das Rangeln zwischen den Geschlechtern geschrieben wie sie und uns dabei gleichzeitig Karikaturen und fein linierte Portraits der Boulevardlöwen und -löwinnen ihrer Zeit hinterlassen, mal zart und mal hart. Ein New York der 20er Jahre ohne diese Ikone ist undenkbar. Aus der Fülle von Parkers Spott-, Humor- und Liebesgedichten für Kollegen, Hunde und Männer haben die Lyrikerin und Performerin Nora Gomringer und der Jazzmusiker Philipp Scholz erstaunliche Songs geschaffen. Melodiös und rhythmisch, witzig und eigen weicht das Duo jenes Schwarzweiß alter Fotos und klingender Pianotasten auf zu Melodien, die schon lange zwischen den Zeilen stehen. Was 2015 mit einem Tanz im Theaterfoyer zur Leipziger Buchmesse begann, ist heute eine ausgewachsene Zusammenarbeit in Sachen Jazz und Poesie.



Tickets