EWIG JUNG / EINE MUSIKALISCHE KOMöDIE VON ERIC / ... IM THEATERKELLER DER BURG: Info

Freitag, 05.06.20 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Burgfestspiele Bad Vilbel / Theaterkeller
Klaus-Havenstein-Weg 1
61118 Bad Vilbel

zzt. nicht verfügbar

Die Veranstaltung ist nicht mehr über das Internet buchbar.
Soweit verfügbar können Sie Eintrittskarten aber in einer unserer Vorverkaufsstellen erwerben. Gerne informieren Sie auch die Mitarbeiter unseres Call-Centers unter der 069-13 40 400.

Veranstaltungsinfo

... im Theaterkeller der Burg
Ewig jung | eine musikalische Komödie von Eric Gedeon


Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Das Kombiticket gilt für die einfache Hin- und Rückfahrt am Veranstaltungstag bis Betriebschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.
Die Veranstaltungen im Theaterkeller sind für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer nicht geeignet, da es keinen Aufzug gibt.
Der ermäßigte Preis "Schüler/Student l. AGB's" gilt für: Schüler / Studenten, Auszubildende, Freiwilligendienstleistende (BFD, FSJ, FÖJ), bis zum 30. Lebensjahr. Schwerbehinderte ab GdB 80 erhalten ebenfalls einen ermäßigten Preis.
Im Ausweis eingetragene Begleitpersonen (B) erhalten eine Freikarte; diese ist nur über die Burgfestspiele oder über Frankfurt Ticket RheinMain buchbar.
Gruppenermäßigung ab 15 Personen sind nur über die Burgfestspiele buchbar.

Es gelten die AGB. Absagen werden ausschließlich vor Ort entschieden. Nachweise für Ermäßigungen müssen beim Kauf der Karten vorliegen und beim Einlass bereitgehalten werden, nachträgliche Ermäßigungen werden nicht gewährt.

Rock’n Roll war der Sound ihres Lebens. Jetzt sollen die altgewordenen SchauspielerInnen mit Schwester Rosas nervigen Kinderliedern auf den Tod warten? Nichts da, im ehemaligen Theater, das als Altersresidenz dient, wird allabendlich die Bühne frei für große Szenen der Weltliteratur, aber vor allem lebenspralle Songs wie „Forever Young“ oder „Born to be Wild“. Mal melancholisch, mal bissig, dabei stets unterhaltsam verspricht diese höchst musikalische Inszenierung eine vergnügliche wie anregende Vorstellung!

Regie Christoph Drewitz

Dauer ca. 75 Minuten ohne Pause.