DIE KOMöDIE DER IRRUNGEN: Tickets ab € 25,00

Samstag, 28.09.19 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Kulturhaus Frankfurt (Die Katakombe)
Pfingstweidstraße 2
60316 Frankfurt am Main
Tickets ab € 25,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Die Komödie der Irrungen von William Shakespeare
Einlass 30 Minuten vor Beginn
Veranstalter: Kulturhaus Frankfurt - Die Katakombe e. V.

Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.
Im regulären Vorverkauf erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, die Begleitperson des Schwerbehinderten und Inhaber des Frankfurt Passes gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises einen ermäßigten Preis.
Die Veranstaltungsstätte ist rollstuhlgerecht. Der Rollstuhlfahrer und dessen Begleitperson erhalten ebenfalls eine ermäßigte Karte. Die Rollstühle werden vor Ort in der ersten Reihe platziert. Es stehen maximal 6 Rollstuhlplätze zur Verfügung und sind nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain.

Die Komödie der Irrungen von William Shakespeare - eine Komödie wie sie im Buche steht. Geschickt gebaut, weiß der Zuschauer mehr als das Bühnenpersonal und kann sich nach Herzenslust amüsieren über die Katastrophen, die die Protagonisten im Stück erleben. Denn sie irren über sich selbst. Spätestens nach der zweiten, dritten Verwechslung stellt sich die Frage: Wer bin ich? Das, wofür ich mich halte, oder das, wofür mich meine Umwelt hält? Verkompliziert wird alles noch dadurch, dass die Städte Ephesus und Syrakus miteinander einen veritablen Handelskrieg führen und die Nerven aller Beteiligten ohnehin zum Zerreißen gespannt sind.
Die Handlung - Zwei Zwillingspärchen, (herrschaftliche Söhne und Dienerpaar) die zur selben Stunde im selben Gasthof zur Welt gekommen und kurz darauf durch ein Schiffsunglück auseinander gerissen worden sind, begegnen sich nach vielen Jahren der Suche nacheinander in Ephesus wieder. Aber der kurze Zeitraum unmittelbar vor der Begegnung gibt Shakespeare die Möglichkeit, die Hauptdarsteller durch ein Feuerwerk von Irrungen und Wirrungen zu schicken. Glück und Unglück werden dabei ungleich verteilt: Wird der eine, neu eingetroffene Bruder unverhofft mit Geld und Gold, Liebe und Anerkennung überhäuft, so muss der andere, der schon immer hier wohnt, urplötzlich und ihm rätselhaft mit Zwangsjacke, Verhaftung und Gefängnis vorlieb nehmen….

Inszenierung und Textfassung: Jochen Nötzelmann
Musik: Matthias Raue
Bühnenbild: Lutz Söllner