DIE DEUTSCHE KAMMERPHILHARMONIE BREMEN / PRO ARTE/BEETHOVEN-SINFONIEN-ZYKLUS I: Tickets ab € 29,00

Sonntag, 26.04.20 - Beginn: 20:00 Uhr

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Tickets ab € 29,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Paavo Järvi, Leitung
Beethoven-Sinfonien-Zyklus I

Veranstalter: PRO ARTE Frankfurter Konzertdirektion in Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt

Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.

Schüler, Studenten (bis 27 Jahre), Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende, Arbeitslose sowie Inhaber des Frankfurt-Passes erhalten gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises eine Stunde vor Konzertbeginn Restkarten zu einem Eintrittspreis von 20,- EUR.

Rentner und Pensionäre sind von der Verbilligten Abendkasse ausgenommen.

Die Begleitperson von Schwerbehinderten mit einem "B" im Ausweis erhält eine Freikarte. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Die Spielstätte ist rollstuhlgerecht. Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis, deren Begleitperson erhält eine Freikarte. - Buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -

Ludwig van Beethoven Sinfonien Nr. 1 C-Dur op. 21 · Nr. 2 D-Dur op. 36 · Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Sinfonische Revolution – Beethoven-Sinfonien I
„Allein Freiheit, Weitergehen, ist in der Kunstwelt, wie in der ganzen großen Schöpfung Zweck.“ Ludwig van Beethoven hat seinen Anspruch mit Nachdruck formuliert: Aufbruch, Fortschritt und keinesfalls Stillstand! Eingelöst hat er sein Credo vor allem in seinen neun Sinfonien, die in ihrer Gesamtheit nicht weniger als einen sinfonischen Kosmos umschreiben. Um den 250. Geburtstag des großen musikalischen Revolutionärs zu feiern, haben wir gemeinsam mit der Alten Oper Frankfurt ausgewiesene Spezialisten für Beethovens Sinfonien-Kunst eingeladen: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Paavo Järvi. „Es ist ein Beethoven fürs 21. Jahrhundert“, beschreibt das Rondo-Magazin deren Einspielung sämtlicher Beethoven-Sinfonien. In Frankfurt nehmen sie sich die Sinfonien chronologisch vor und beginnen mit Nr. 1 bis 3: ein meisterhafter Anfang, der mit der „Eroica“ gleich in einem der richtungsweisendsten sinfonischen Werke der Musikgeschichte gipfelt.