DER ZERBROCHNE KRUG - 36. BRüDER GRIMM FESTSPIELE HANAU: Tickets ab € 14,00

Mittwoch, 24.06.20 - Beginn: 20:30 Uhr

Spielstätte
Amphitheater Hanau
Landstraße
63454 HANAU
Tickets ab € 14,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Ihr Vorteils-Abo: 20% Rabatt auf alle vier Stücke im Amphitheater! Das Abo ist telefonisch unter 069-1340447 und im Hanau Laden erhältlich.

Weitere Infos dazu finden Sie HIER.

DER ZERBROCHNE KRUG
Reihe Grimm Zeitgenossen
36. Brüder Grimm Festspiele Hanau

Veranstalter: Magistrat der Stadt Hanau, Brüder Grimm Festspiele Hanau

HINWEISE ZUR VERANSTALTUNG
Klassisches Theater für Erwachsene und ältere Jugendliche - für Kinder nicht geeignet.
Einlass auf das Festspielgelände eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Besuchen Sie das neue Mitmachmuseum rund um die Brüder Grimm im Schloss Philippsruhe – mit der Festspiel-Karte erhalten Sie 2020 das ganze Jahr lang einmalig freien Eintritt (Karte einfach an der Museums-Kasse vorzeigen).
Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.
Bild- und Tonaufnahmen während der Vorstellungen sowie die Mitnahme von eigenen Speisen und Getränken auf das Festspielgelände sind nicht gestattet.

ERMÄẞIGUNGEN
Weihnachtsaktion vom 29.11. bis zum 24.12. mit 20% Rabatt.
Bitte führen Sie beim Besuch der Vorstellung Ihren Berechtigungsnachweis für Ermäßigungen mit sich und zeigen Sie diesen am Einlass vor.
Beim Kauf eines Vorteilsabonnements mit allen vier Stücken im Amphitheater erhalten Sie 20% Rabatt gegenüber den Einzelpreisen. Der Abonnementpreis kann nicht mit weiteren Ermäßigungen kombiniert werden. Weitere Info finden Sie hier: LINK zu pdf
Unter Vorlage des Originalausweises gilt der ermäßigte Preis für Kinder von 3-14 Jahren, Schüler, Studenten, Dauerkartenbesitzer der Oper Frankfurt, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillige Wehrdienstleistende, Besitzer des Hanau Passes und Ehrenamtscard-Inhaber.
Im regulären Vorverkauf erhalten Schwerbehinderte gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises (ab GdB 50) einen ermäßigten Preis.
Folgende Ermäßigungen sind nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain: Rollstuhlfahrer erhalten die gleiche Ermäßigung wie Schwerbehinderte. Im Ausweis eingetragene Begleitpersonen (B) von Schwerbehinderten und Rollstuhlfahrern erhalten eine Freikarte. Diese ist ausschließlich gültig in Verbindung mit der Karte für die zu begleitende Person.

DINNER & SHOW
Zu allen Abendveranstaltungen mit Beginn 18.30, 19.30 bzw. 20.30 Uhr bietet die Schlossgastronomie Philippsruhe ein 3-Gänge-Menü zum Pauschalpreis. Ob die normale Variante oder lieber die vegetarische Variante kann direkt beim Buchungsvorgang ausgewählt werden. WICHTIG: Lebensmittelallergien müssen mind. 5 Tage im Voraus unter 06181-9190105 mitgeteilt werden, so dass diese berücksichtigt werden können - am Abend selbst können wir hierauf nicht mehr eingehen.
Beginn ist immer zwei Stunden vor Showbeginn bzw. bei der 18.30 Uhr Vorstellung um 17 Uhr. Die Gastronomie befindet sich im Schloss Philippsruhe, direkt am Main gelegen, etwa fünf Gehminuten von der Festspielstätte entfernt.
Schlossgastronomie Philippsruhe GmbH
Schlossterrasse / Gewölbekeller / Schloss-Stube / Weisser Saal
Philippsruher Allee 45
63454 Hanau
Tel.: 06181-9190105

Dorfrichter Adam steht ein anstrengender Gerichtstag bevor. „Ein Krug. Ein bloßer Krug, dem Amte wohlbekannt“ ist Verhandlungsgegenstand. Dieser ist in der Nacht zerbrochen und nun beklagt die Besitzerin Marthe Rull den Bauernsohn Ruprecht Tümpel als Täter. Für Gerichtsrat Walter wirft nicht nur Adams Prozessführung, sondern auch sein lädierter Zustand und das Fehlen seiner Amtsperücke Fragen auf. Im Laufe des Tages werden sogar die Fußspuren des Teufels im Schnee entdeckt und beinahe die ganze Welt scheint in Scherben zu zerbrechen.
Wilhelm Grimm fand für Kleists „Krug“ besonders lobende Worte: „Es gebricht diesem Lustspiele keinesweges an komischer Kraft, mehrere Szenen […] sind sehr ergötzlich, und was die Gründlichkeit der Arbeit, das Eindringen in den Gegenstand betrifft, und den Fleiß und Scharfsinn in der Ausführung, so erhebt es sich weit über die gewöhnlichen Erscheinungen des Tages, […].“ Kleists handfeste Komödie um das wohl berühmteste Requisit der Theatergeschichte strotzt vor Sprachwitz und bäuerlicher Derbheit und garantiert einen mitreißenden Theaterabend mit bester Unterhaltung.