DER ZERBROCHNE KRUG - 36. BRüDER GRIMM FESTSPIELE HANAU: Tickets ab € 10,00

Freitag, 22.05.20 - Beginn: 19:30 Uhr

Spielstätte
Amphitheater Hanau
Landstraße
63454 HANAU
Tickets ab € 10,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Ihr Vorteils-Abo: 20% Rabatt auf alle vier Stücke im Amphitheater! Das Abo ist telefonisch unter 069-1340447 und im Hanau Laden erhältlich.

Weitere Infos dazu finden Sie HIER.

DER ZERBROCHNE KRUG
Reihe Grimm Zeitgenossen
36. Brüder Grimm Festspiele Hanau
Generalprobe

Veranstalter: Magistrat der Stadt Hanau, Brüder Grimm Festspiele Hanau

HINWEISE ZUR VERANSTALTUNG
Klassisches Theater für Erwachsene und ältere Jugendliche - für Kinder nicht geeignet.
Einlass auf das Festspielgelände eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.
Bild- und Tonaufnahmen während der Vorstellungen sowie die Mitnahme von eigenen Speisen und Getränken auf das Festspielgelände sind nicht gestattet.

ERMÄẞIGUNGEN
Es sind keine Ermäßigungen vorhanden.

Dorfrichter Adam steht ein anstrengender Gerichtstag bevor. „Ein Krug. Ein bloßer Krug, dem Amte wohlbekannt“ ist Verhandlungsgegenstand. Dieser ist in der Nacht zerbrochen und nun beklagt die Besitzerin Marthe Rull den Bauernsohn Ruprecht Tümpel als Täter. Für Gerichtsrat Walter wirft nicht nur Adams Prozessführung, sondern auch sein lädierter Zustand und das Fehlen seiner Amtsperücke Fragen auf. Im Laufe des Tages werden sogar die Fußspuren des Teufels im Schnee entdeckt und beinahe die ganze Welt scheint in Scherben zu zerbrechen.
Wilhelm Grimm fand für Kleists „Krug“ besonders lobende Worte: „Es gebricht diesem Lustspiele keinesweges an komischer Kraft, mehrere Szenen […] sind sehr ergötzlich, und was die Gründlichkeit der Arbeit, das Eindringen in den Gegenstand betrifft, und den Fleiß und Scharfsinn in der Ausführung, so erhebt es sich weit über die gewöhnlichen Erscheinungen des Tages, […].“ Kleists handfeste Komödie um das wohl berühmteste Requisit der Theatergeschichte strotzt vor Sprachwitz und bäuerlicher Derbheit und garantiert einen mitreißenden Theaterabend mit bester Unterhaltung.