Congress Park Sinfonie 2018

Spielstätte
Congress Park Hanau
Schlossplatz 1
63450 HANAU
Datum
Samstag, 24.03.18 - Beginn: 19:30h

Veranstaltungsinfo

1. Sinfoniekonzert

Einlass ab 6 Jahren
Einführungsvortrag eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.
Verspäteten Besuchern kann erst zur Pause Einlass gewährt werden.
Veranstalter: Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbH, Schlossplatz 1, 63450 Hanau

Die Spielstättte ist rollstuhlgerecht. Hierfür bitte den äußeren Platz rechts und links in den Reihen 1-10 buchen und dem Veranstaltungsservice darüber informieren. - Buchbar nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain-
(Veranstalter benötigt die Information für Rollstuhlplatzbuchungen, da ein Platz dann entfernt werden muss)

Ermäßigte Karten für Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Freiwilligendienste, Schwerbehinderte und Rollstuhlfahrer ( beide ab GdB 50), Arbeitssuchende, Besitzer/innen des 'Hanau Passes', Inhaber/innen der Jugendleitercard oder der Ehrenamtscard. Begleitpersonen zahlen den Normalpreis.
- Nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -
Kein RMV

Beim Kauf eines Abonnements für die Saison 2018 sparen Sie 20 Prozent gegenüber dem Einzelkauf. Für Informationen zum Abonnement steht Ihnen Frau Engel unter der Rufnummer 069/1340467 oder unter 'heike.engel@frankfurt-ticket.de' gerne zur Verfügung.

Valentino Worlitzsch, Violoncello | Neue Philharmonie Frankfurt | Dirigent: Johannes Klumpp

RICHARD STRAUSS (1864 - 1949) "Bourgeois gentilhomme" Der Bürger als Edelmann-Suite (Ausz.)
JOSEPH HAYDN (1732 - 1809) Cellokonzert D-Dur
LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770 – 1827) Sinfonie Nr. 2 D-Dur

Joseph Haydns D-Dur-Cellokonzert, fast ein Postskriptum zu seinen Solokonzerten, ist 1783 für den Cellisten Anton Kraft entstanden, für den Jahre später auch noch Ludwig van Beethoven schrieb. Das Konzert bringt diese ganze Vielfalt an Facetten in eine große organische und erlebnisreiche Form.
Ludwig van Beethovens zweite Sinfonie wird auch heute noch vielfach als eine Reminiszenz an Haydn und Mozart vor Beethovens eigentlichem Durchbruch gewertet. Aber sie ist weit mehr: Kurz nach dem erschütternden „Heiligenstädter Testament“ im Jahr 1802 fertiggestellt, ist sie nicht nur ein Brückenkopf, sondern ein Grundstein des wohl größten Sinfonikers überhaupt.
Zeitgleich mit seinem Opernwunder „Ariadne auf Naxos“ schrieb Richard Strauss seine Ballettmusik „Der Bürger als Edelmann“ zu Hugo von Hoffmannsthals Molière-Adaption. Tänzerische Eleganz und knackige Lebensgewandtheit der Vorlage treffen auf Richard Strauss‘ Brillanz und überquellenden Farbenreichtum in seiner vielleicht reichsten Schaffensepoche des frühen 20. Jahrhunderts.

Der junge Cellist Valentino Worlitzsch hat als Solist und Kammermusiker bereits in einigen der bedeutendsten europäischen Konzerthäusern sowie bei hochkarätigen Festivals musiziert. Zahlreiche internationale Preise und Stipendien säumen den Weg des Musikers, der unter anderem Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2016 ist.
Johannes Klumpp ist Orchesterchef, Musikvermittler, Festivalleiter. Seit 2013 ist er Chefdirigent des Folkwang Kammerorchesters Essen und arbeitet als freischaffender Dirigent mit Orchestern wie dem Konzerthausorchester Berlin, der Dresdner Philharmonie, dem Staatsorchester Stuttgart, den Münchener, Stuttgarter oder Nürnberger Sinfonikern.


Tickets