CHRISTINA STÜRMER - W-Festival 2018 - Women of the World

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Datum
Freitag, 11.05.18 - Beginn: 19:00h

Veranstaltungsinfo

W-Festival 2018
CHRISTINA STÜRMER

Einlass ab 18:00 Uhr

Festivalveranstalter: KBK Konzert- und Künstleragentur GmbH

Die Spielstätte ist Rollstuhlgerecht.

Im regulären Vorverkauf erhalten Schwerbehinderte gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises (ab GdB 80) einen ermäßigten Preis. Ist in dem Ausweis des Behinderten ein "B" für die notwendige Begleitperson ausgewiesen, erhält die Begleitperson die gleiche Ermäßigung. Begleiter von Rollstuhlfahrern zahlen den Vollpreis.

Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.

Das W-Festival (ehemals Women of the World) findet vom 09. – 11. Mai 2018 in der Innenstadt Frankfurts statt. Seit 6 Jahren beschallt das Festival mehrere Innenstadtlocations der Stadt am Main, unter anderem auch die Alte Oper oder den In-Club Gibson. Das Besondere daran: Es treten nur weibliche Künstlerinnen oder Bands mit Frontfrauen auf! Mit diesem einzigartigen Konzept schafft es das W-Festival seit 2012 viele etablierte Künstlerinnen (Birdy, Caro Emerald, Garbage, BOY) aber auch gezielt Newcomerinnen (Izzy Bizu, Ella Eyre, Icona Pop) zu verpflichten.

Zwei Echo Awards, Elf Amadeus Awards. Von der Goldenen Stimmgabel, über den Bambi bis zum Leading Ladies Award. Ob Gold oder Platin. Zahlreiche Auszeichnungen schmücken die pastellfarbenen Wände des kleinen Arbeitszimmers im beschaulichen Haus vor den Toren Wiens. Eingebettet zwischen Thaya und Donau, im ländlichen Weinviertel, ist Österreichs erfolgreichste Musikerin zu Hause: Christina Stürmer.
„Ich bin sehr stolz auf die ganzen Preise, aber ich brauche sie nicht ständig um mich herum. Deshalb haben sie den Platz vom Wohnraum ins Studio und ins Arbeitszimmer gewechselt,“ blinzelt die charmante Sängerin in der Nachmittagssonne, während sie an ihrem Cafe Americano nippt.
Seit fast 14 Jahren ist die jung gebliebene Musikerin das Aushängeschild der österreichischen Musikszene und steht wie keine Andere für den Erfolg über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus.: „In den ganzen Jahren ist einfach unfassbar viel passiert. Ich bin total dankbar dafür, dass ich immer noch Musik machen darf, die mir am Herzen liegt. Und wenn ich damit Menschen erreiche und dazu noch glücklich mache, ist das einfach unglaublich schön,“ reflektiert die Ausnahmesängerin.
Vom ersten Ton an überzeugt Christina Stürmer mit Qualitätsmerkmalen für die sie seit viele Jahren bekannt ist und geschätzt wird: Vielschichtige Kompositionen, detailverliebte Arrangements, nachvollziehbare Texte, der gekonnte Wechsel zwischen leisen und lauten Tönen. Zeitlos und dennoch am Puls der Zeit. Qualitativ auf höchstem Niveau, doch gleichzeitig durchzogen von diesem einfachen Pop-appeal mit dem Mehrheiten abgeholt werden. Songs, die sich zuerst in den Gehörgängen einnisten und von dort schnurstracks in Richtung Herz marschieren.
Christinas Begeisterung für die Musik begann schon früh: In ihrer Jugend spielte sie in einer Jazzband, und mit 16 gründetet sie die Band „Scotty“ mit. Der Anfang ihrer großen Solo-Karriere begann jedoch mit ihrer Teilnahme an „Starmania“, wo sie den zweiten Platz belegte. Mit ihrer ersten Single „Ich lebe“ gelang ihr der Durchbruch in Österreich, Deutschland und der Schweiz: Der Song hielt sich in ihrer Heimat neun Wochen lang auf Platz 1 und auch das Debutalbum stieg auf die Spitze der Charts.
Fast 14 Jahre sind seit dem vergangen und vieles ist passiert: Christina Stürmer hat insgesamt neun Studioalben veröffentlicht und mehr als zwei Millionen Tonträger verkauft, ihre eigene Wachsfigur im Wiener Madame Tussauds erhalten, ihr Song „Nie Genug“ wurde zum Titelsong der RTL-vorabend Serie „Alles was zählt“ und sie trat als Duettpartner von Jon Bon Jovi vor mehr als 200.000 Besuchern auf.
Dennoch ist Christina Stürmer nicht zu einem unnahbaren Star geworden. Was den Fans besonders an Christina Stürmer gefällt ist, dass sie sich nicht verstellt. Sie ist natürlich, bodenständig und selbstbewusst. Sie begegnet ihren Fans auf Augenhöhe. Sie ist ein Mensch, wie alle im Publikum auch. Dinge, die eigentlich selbstverständlich sind und trotzdem immer seltener werden.
Den vergangenen Sommer nutzte sie, um ihre Fans in einer ganz besonderen Atmosphäre unter freiem Himmel auf ihren Open Airs zu erreichen. Mit auf Tour ist auch immer ihre Tochter, die vor einem Jahr auf die Welt kam.











Tickets