BRIDGES KAMMERORCHESTER: Tickets ab € 30,00

Freitag, 13.12.24 - Beginn: 19:45 Uhr

Spielstätte
Casals Forum
Beethovenplatz 1
61476 KRONBERG IM TAUNUS
Tickets ab € 30,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo


Wichtiger Hinweis: Es dürfen keine Kinder unter 14 Jahren auf der Empore oben sitzen.

Bridges-Kammerorchester
Einlass ab einer Stunde vor Beginn
Veranstalterin: Bridges - Musik verbindet gGmbH

Künstlerische Leitung: Johanna-Leonore Dahlhoff

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Reservierungen für die Abendkasse nur bis Freitag, 01.03.2024, 12 Uhr möglich sind!

Ermäßigungen für Kinder bis 6 Jahren, Schüler und Studenten, Schwerbehinderte (ab GdB 80), Arbeitslose (ALG I+II) und Frankfurt-Pass Inhaber.
Begleitpersonen von Schwerbehinderten (ab GdB 80) erhalten eine Freikarte.
Die Spielstätte ist rollstuhlgerecht. Rollstuhlfahrer erhalten ebenfalls ermäßigte Karten. Begleitpersonen von Rollstuhlfahrern erhalten eine Freikarte.


Das Bridges Kammerorchester kommt erneut ins Casals Forum

Dirigent*in: N.N.
Künstlerische Leiterin: Johanna-Leonore Dahlhoff


Das transkulturelle Bridges Kammerorchester vereint seit Herbst 2019 freiberufliche Musiker*innen und ihre Instrumente aus verschiedensten Regionen des europäischen,
asiatischen und amerikanischen Kontinents. Die Orchestermitglieder sind Expert*innen für arabische, persische und europäische Klassik, Jazz, zeitgenössische Musik,
osteuropäische Folklore sowie verschiedene Formen zentralasiatischer und lateinamerikanischer Musik.

Das Bridges Kammerorchester ist ein europaweit einmaliger Klangkörper: Kein Orchester verfügt über eine vergleichbar große Diversität an Musikstilen sowie Herkunftsregionen
der Instrumente, probt dabei kontinuierlich in fester Besetzung und präsentiert mit höchster musikalischer Expertise eine Vielzahl an Konzerten in renommierten Spielstätten.

Das 25-köpfige Orchester besteht aus Musiker*innen aus 15 Nationen und stellt Musikstile der unterschiedlichsten Traditionen sowie genreübergreifende Werke gleichberechtigt
in seinen Konzertprogrammen nebeneinander. 14 von 25 Orchestermitgliedern komponieren und arrangieren einen Großteil des Orchesterrepertoires selbst. Die Musiktraditionen,
aus denen die Musiker*innen stammen bzw. mit denen sie sich beschäftigen, bilden die Grundlage des Repertoires, das Orchestermitglieder für diese einmalige Besetzung kreieren,
und formen die einzigartige, sich ständig weiterentwickelnde transkulturelle Klangsprache.

Das Bridges Kammerorchester spielt im August 2024 sein Debüt in der Elbphilharmonie Hamburg im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival und wurde 2024 in das
Bundesprogramm Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland aufgenommen. Seit September 2022 ist es Orchestra in Residence im Casals Forum der Kronberg Academy.
Sowohl 2022 als auch 2023 wurde es für die Shortlist des Preis Innovation der Deutschen Orchester-Stiftung nominiert. Das Bridges Kammerorchester gehört zu den Preisträger*innen des
Hessischen Integrationspreises sowie des Frankfurter Diversitäts- und Integrationspreises 2022 und erhielt für das 2021 in Koproduktion mit dem hr veröffentlichte Debüt-Album „Identigration“
den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2/2021 (Kategorie Grenzgänge). 2019 wurde das Bridges Kammerorchester als bundesweites Leuchtturmprojekt für gelebte Diversität und Integration
auf Augenhöhe mit The Power of the Arts, einem der höchstdotieren Kulturförderpreise Deutschlands, ausgezeichnet sowie 2018 mit dem Special Impact Preis der KfW Stiftung.