BELMONT & CONSTANZE ODER: DER VON MOZART BEKLAUTE JOH. ANDRé: Tickets ab € 20,00

Samstag, 16.11.24 - Beginn: 19:00 Uhr

Spielstätte
Konferenzsaal der Sparkasse Offenbach
Tickets ab € 20,00 Jetzt buchen

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass KEINE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!
250 JAHRE MUSIKHAUS ANDRÉ
Belmont und Constanze oder: Der von Mozart beklaute Johann André
Singspiel nach einem Text von Christoph Friedrich Bretzner; Aufführungsfassung von Wolfgang Antesberger
GESANGSSOLISTEN/ ORCHESTER DER RUMPENHEIMER HOFMUSIK / ORCHESTER DER RUMPENHEIMER HOFMUSIK
Dirigent: Roland Böer
Veranstalter: Magistrat der Stadt Offenbach - Amt für Kulturmanagement

Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis, die Begleitperson erhält eine Freikarte. - Aufgrund der Begrenzung nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain. - Nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -
Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB 50 erhalten einen ermäßigten Preis unter Vorlage des jeweils gültigen Berechtigungsnachweis.

„Ein gewisser Mensch, Namens Mozart, in Wien hat sich erdreistet, mein Drama ‚Belmont und Constanze‘ zu einem Operntexte zu missbrauchen. Ich protestiere hiermit feierlichst gegen diesen Eingriff in meine Rechte“, ließ der Librettist Christoph Friedrich Bretzner 1782 in der damals viel gelesenen Leipziger Zeitung drucken. Aus dem „Operntexte“ wurde Wolfgang Amadeus Mozarts bis heute gefeierte „Entführung aus dem Serail“. Bretzner, damals renommierter Opern- und Schauspieltexter, setzte aber lieber auf den Komponisten, für den er ursprünglich den Text verfasst hatte: Johann André aus Offenbach. Der hatte „Belmont und Constanze“ 1781 in Berlin zur Uraufführung gebracht; Mozarts „Entführung“ kam im Jahr später in Wien heraus.
Sicher, die Musikgeschichte hat Mozart für seine kleine Textdieberei Recht gegeben. Aber auch Johann Andrés Singspiel kann sich hören lassen – es ist eine quicklebendige, transparente, farbige und wunderbar melodische Musik. Im Auftrag der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation hat der Münchner Dirigent, Sänger und Musikwissenschaftler Wolfgang Antesberger das Werk für Aufführungen neu herausgegeben.
Wir freuen uns, in einer starken Partnerschaft mit der Offenbacher Sparkasse, der Internationalen Stiftung und dem Internationalen Opernstudio Nürnberg dieses erfrischende Werk neu zu Gehör zu bringen.
Das Konzert findet im Rahmen des Jubiläumsprojekts „Mozart, André, Offenbach – Der Klang der Zeitkapsel“ statt.