ALLEGRO! DAS MUSIKFEST IM TAUNUS -ORCHESTERKONZERT

Tickets ab € 20,80 Jetzt buchen

ALLEGRO! DAS MUSIKFEST IM TAUNUS -ORCHESTERKONZERT

Spielstätte
Christian-Wirth-Saal (CWS)
Schlossplatz 1
61250 Usingen USINGEN
Datum
Freitag, 23.08.19 - Beginn: 20:00h

Veranstaltungsinfo

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur BEZAHLTE Abendkassenhinterlegungen möglich sind!

Allegro! Das Musikfest im Taunus - Eröffnungskonzert
ensemble reflektor - Orchesterkonzert

Veranstalter: Kulturkommunikation Karl-Werner Joerg im Auftrag des Hochtaunuskreises (Bad Homburg) und der Stadt Usingen

Unter Vorlage des Ausweises beim Kauf und Einlass erhalten folgende Personen eine ermäßigte Karte über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain oder direkt über den Veranstalter (06007-930076, Mo-Fr, 9-18 Uhr):
Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte (GdB 80), Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillige Wehrdienstleistende, Inhaber der Ehrenamtskarte.
Die Spielstätte ist rollstuhlgerecht. Rollstuhlplätze erhalten Sie unter 06007-930076. Rollstuhlfahrer zahlen den Vollpreis der Preisgruppe 2, die Begleitperson ist frei.

Sarah Christian, Violine
Ensemble Reflektor (Sinfonieorchester)
Thomas Klug, Dirigent

Programm: Motto: „QUINTESSENZ“
Joseph Haydn (1732 – 1809): Sinfonie Nr. 22 „Der Philosoph“ Es-Dur Hob I:22
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791): Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 41 „Jupiter“ C-Dur KV 551

Die Künstler:
Sarah Christian ist seit 2013 erste Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Internationale Erfolge feierte sie als Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. Sie erhielt den zweiten Preis des ARD Musikwettbewerbs 2017 (bei Nichtvergabe des ersten Preises). Die Stiftung Mozarteum übergab der Preisträgerin anlässlich des zehnten Wettbewerbs „Wolfgang Amadeus Mozart“ in Salzburg den Förderpreis für die jüngste Finalistin. Anfang 2012 erspielte sie sich beim „Mendelssohn-Bartholdy“ Wettbewerb in Berlin den ersten Preis. Sarah Christian legt auch besonderen Wert auf ihre kammermusikalische Ausbildung und Entwicklung. 2010 spielte sie sich beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn im Fach Duo Violine/Klavier ins Finale. Konzerte führten sie bereits in viele Länder Europas, nach China, Japan, Südamerika und die USA.
Thomas Klug studierte Violine bei Prof. Ramy Shevelov und Prof. Oscar Yatco in Hannover und trat 1985 der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen bei, dessen Konzertmeister er fortan über 30 Jahre war. Er gibt Solokonzerte im In- und Ausland u. a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Westdeutschen Sinfonia, dem Cambridge University Chamber Orchestra. Als Dirigent arbeitete Thomas Klug mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Kammerorchester der Dresdner Philharmoniker, dem Helsingborg Symphony Orchestra und dem Norwegian Radio Orchestra Oslo sowie verschiedenen Ensembles für Neue Musik zusammen. Bereits seit 1995 lehrt Thomas Klug an der Hochschule für Künste Bremen, seit August 1997 als Professor für Violine, Kammermusik und Kammerorchester.
„ensemble reflektor“ ist ein norddeutsches Kammerorchester, das klassische Musik so aufführt, wie sie es verdient hat: kraftvoll, mit viel Liebe zu ungewöhnlichen Aufführungsformen und nah am Publikum. Zunächst unter dem Namen Kammerorchester der jungen norddeutschen Philharmonie verwirklichten die Musiker seit 2013 erste gemeinsamen Projekte und traten unter anderem im Rahmen des Festspielfrühlings Mecklenburg-Vorpommern mit Solisten wie Natalia Prishipenko und Nils Mönkemeyer auf. Eigeninitiative, Nähe zum Publikum und die Vermittlung der Liebe zur Musik sind die Säulen von „ensemble reflektor“. Seit der Gründung ist Thomas Klug als musikalischer Leiter engagiert und formt den Klang sowie die Spielweise von "reflektor" maßgeblich.

Weitere Informationen unter www.allegro-musikfest.de
Änderungen vorbehalten.




Tickets