ADAC Weihnachtskonzert Sophia Jaffé

Ort
Frankfurt am Main
Datum
03.12.17

Veranstaltungsinfo

ADAC Weihnachtskonzert 2017
(Ab 2017 gibt es nur noch einen einheitlichen Preis, der dem ADAC-Mitgliederpreis vom Vorjahr entspricht. So entsteht für die ADAC-Mitglieder kein Nachteil und sie können alle Vertriebswege nutzen.)

Veranstalter: ADAC Hessen-Thüringen e.V.

Im regulären Vorverkauf erhalten Schwerbehinderte gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises (GdB 80) einen ermäßigten Preis. Ist in dem Ausweis des Behinderten ein "B" für die notwendige Begleitperson ausgewiesen, erhält die Begleitperson die gleiche Ermäßigung.
Die Spielstätte ist rollstuhlgerecht. Rollstuhlfahrer erhalten eine kostenlose Karte, die Begleitperson erhält einen ermäßigten Preis. - Nur buchbar über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain -
Im Kartenpreis ist die Hin- und Rückfahrt im RMV enthalten. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. 1. Klasse nur mit Zuschlag.

Schüler, Studenten, Rentner/Pensionäre, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillige Wehrdienstleistende, Arbeitslose sowie Inhaber des Frankfurt-Passes erhalten gegen Vorlage des jeweiligen Ausweises ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn Restkarten -soweit vorhanden- zu einem Einheitspreis von EUR 15,00 an der Abendkasse der Alten Oper Frankfurt.

Neue Philharmonie Westfalen
Ulrich Windfuhr, Dirigent
Sophia Jaffé, Violine

Konzertprogramm:
Ludwig van Beethoven: „Egmont“ Ouvertüre op. 84
Peter I. Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur op. 35 mit Sophia Jaffé
Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der neuen Welt“

Sophia Jaffé ist als brillante Geigerin und ernsthafte, versierte Musikerin seit vielen Jahren in der klassischen Musikwelt bekannt und begeistert Presse wie auch Publikum im In- und Ausland mit ihrem Spiel und ihrer Musikalität. Neben Ihrer Konzerttätigkeit lehrt die Musikerin und Professorin seit 2011 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.
Die Neue Philharmonie Westfalen ist einer der größten Klangkörper der Region und konzertierte u.a. in der Kölner und Berliner Philharmonie, in der Tonhalle Zürich, im Großen Festspielhaus Salzburg und beim „Beijing-Festival“ in Peking. Zudem hat es sich als Tourneepartner für Solisten wie Anna Netrebko, Elina Garanca oder Lang Lang etabliert. Die Leitung des Orchesters übernimmt Ulrich Windfuhr, einer der international renommiertesten Dirigenten in Deutschland.


Fotografin: Irène Zandel