7. SONNTAGSKONZERT 2018/19 /MEYER/WEIGLE/MUSEUMSGESELLSCHAFT

Tickets ab € 24,00 Jetzt buchen

7. SONNTAGSKONZERT 2018/19 /MEYER/WEIGLE/MUSEUMSGESELLSCHAFT

Spielstätte
Alte Oper Frankfurt
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Datum
Sonntag, 03.03.19 - Beginn: 11:00h

Veranstaltungsinfo

Konzerteinführung "vor dem museum" eine Stunde vor Vorstellungsbeginn mit Klaus Albert Bauer im Großen Saal
Veranstalter: Frankfurter Museums-Gesellschaft e.V.

Schwerbehinderte (GdB 80) erhalten unter Vorlage des Ausweises im Vorverkauf eine Ermäßigung von ca. 50%.
Vereinsmitglieder der Frankfurter Museums-Gesellschaft e.V. buchen Ihre Ermäßigung von 15 % als Promotion-Code unter Nennung oder Eingabe der Mitgliedsnummer.
Folgende Ermäßigung ist nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain buchbar:
- Junge Leute bis 27 Jahren erhalten gegen Vorlage eines Ausweises eine Ermäßigung von 50 %.

Im Kartenpreis ist jeweils die Hin- und Rückfahrt im gesamten Tarifgebiet des RMV enthalten. Dies gilt auch für print@home Tickets. Gültig 5 Stunden vor Vorstellungsbeginn bis Betriebsschluss. Benutzung der 1. Klasse mit Zuschlag.

Programm:
JOHN ADAMS "The Chairman Dances" Foxtrot for Orchestra
AARON COPLAND Konzert für Klarinette und Orchester
GEORGE GERSHWIN Three Preludes für Klarinette und Orchester
ERICH WOLFGANG KORNGOLD Musik zum Film "The Sea Hawk" ("Der Herr der sieben Meere")
LEONARD BERNSTEIN Divertimento for Orchestra
Interpreten:
SABINE MEYER Klarinette (MuseumsSolistin 2018/19)
SEBASTIAN WEIGLE Dirigent
Frankfurter Opern- und Museumsorchester

„Bernstein forever“
Hundert Jahre alt wäre Leonard Bernstein im Jahre 2018 geworden. Wirklich schon hundert Jahre? Dieser Komponist und Dirigent, den die Musikwelt immer als vitalen, temperamentvollen, vielseitigen, charismatischen Musiker bewundern wird? In seinem Divertimento, einer 1980 komponierten Hommage an seine Heimatstadt Boston und ihr Sinfonisches Orchester, beleuchtet Bernstein die Faszination des amerikanischen Musiklebens: ein Schmelztiegel aus europäischem und afrikanischem Erbe von Walzer bis Blues.
Die anderen Stücke des Programms zeigen weitere Facetten: dramatische Filmmusik bei Korngold, Jazz mit Gershwin und eine Ballettmusik, die John Adams seiner damals aufsehenerregenden Polit-Oper „Nixon in China“ entnahm. Mit Aaron Coplands originellem Klarinettenkonzert lässt sich nach einem ersten Auftritt im MuseumsSalon und zwei Kammerkonzerten die diesjährige MuseumsSolistin Sabine Meyer auch im Sinfoniekonzert hören.


Tickets